E-paper - 13. März 2020
Blickpunkt Thurnau

E-Paper - Auswahl
 
 

Verband für landwirtschaftliche Fachbildung

Neuer Geschäftsführer

Der Verband für landwirtschaftliche Fachbildung hat mit Forstdirektor Michael Schmidt einen neuen Geschäftsführer. Der neue Leiter des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, der bei der Jahresversammlung einstimmig gewählt wurde, tritt damit die Nachfolge von Guido Winter an, der die Leitung des Kompetenzzentrums für Ernährung (KErn) übernommen hat. Im Mittelpunkt standen neben dem Tätigkeitsbericht des kommissarischen Geschäftsführers Günter Heinlein das Referat der EU-Abgeordneten Marlene Mortler (CSU), die Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft im EU-Parlament ist, und zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen.

Heinlein verwies auf zwei wichtige Ereignisse für die Land- und Forstwirtschaft im vergangenen Jahr. So habe das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ in Bayern zwar einen großen Zuspruch gefunden, aber der Landwirtschaft einseitig die Schuld am Artenrückgang zugewiesen. Ebenfalls zu schaffen machte den Landwirten der zweite Dürresommer in Folge. „Der Klimawandel und seine Folgen werden für uns alle eine Zukunftsaufgabe sein“, sagte Heinlein.

Finanztopf wird kleiner

EU-Abgeordnete Mortler sagte, dass der europäische Finanztopf für die Landwirtschaft nicht größer, sondern kleiner werde, weil die EU den Brexit verarbeiten müsse. Zugleich würden die Mitgliedsstaaten immer neue Aufgaben an Europa stellen und hoffen, dass das Geld schon irgendwo herkommen wird.

Um mehr Verständnis für die Landwirtschaft zu wecken, sprach sich Mortler für ein Unterrichtsfach aus, das sich mit Alltagskompetenz und Lebensmittelökonomie beschäftigt. In Projektwochen solle den jungen Menschen die Kette vom Acker bis zum Teller erklärt werden.

Blickpunkt Thurnau vom Freitag, 13. März 2020, Seite 30 (15 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE