E-paper - 13. März 2020
Blickpunkt Thurnau

E-Paper - Auswahl
 
 

Gartenbauverein Thurnau

Hochwertige Blumenerde

Beim monatlichen Stammtisch der Freunde des Gartenbauvereins in der bis auf den letzten Platz besetzten Gastwirtschaft Müller am Oberen Markt hielt Herr Sassmannshausen einen äußerst interessanten und fachkundigen Vortrag über die in Thurnau ansässige Firma „Bionero“ sowie über die Herstellung von hochwertiger Blumenerde aus Pferdemist und Gartenkompost. Das neu entwickelte Verfahren basiert auf der Verkohlung von biologischen Abfällen, wie z.B. Pferdemist und Kompost. Die dabei entstehende Biokohle hat eine erstaunlich hohe Oberfläche, 1 Gramm ca. 800 m², und kann somit CO², Nährstoffe, Wasser etc. in großen Mengen speichern und bei Bedarf wieder abgeben. Nach einer Beimischung von Erde entsteht somit eine sehr hochwertige Blumenerde, die das Wachstum der Pflanzen enorm verbessert. Die Idee, ausgerechnet Pferdemist als Ausgangsmaterial zu verwenden, kam der Familie Sassmannshausen, die einen eigenen Pferdehof besitzt, bei der Frage nach der Entsorgung dieses „Naturproduktes“, produziert doch ein Pferd ca. 40 kg Pferdemist am Tag. Hat man nicht die entsprechenden landwirtschaftlichen Flächen, um diesen Mist auch wieder ausbringen zu können, stößt man leicht an die Grenzen der Gülleverordnung. Der Standort Thurnau wurde zum einen durch die verkehrsgünstige Lage an der A70 gewählt, zum anderen wegen seiner zentralen Lage zwischen zahlreichen Pferdehöfen in der Region. Im Umkreis von 25 km um Thurnau leben derzeit 1050 Pferde! Für Nachschub ist also gesorgt! Außerdem waren der Bürgermeister und seine Verwaltung bei der Suche nach einem geeigneten Standort sehr behilflich.

Herr Sassmannshausen wies auch nochmals darauf hin, dass es bei loser Abnahme seines Produkts ab einem Kubikmeter einen wesentlich günstigeren Preis gibt als für die üblichen 20-Liter-Beutel.

Anschließend konnten in dem voll besetzten Wirtshaus in gemütlicher Runde Erfahrungen ausgetauscht werden. Hier gibt es doch viele kostenlose Tipps von den alten Hasen für die jüngeren, noch unerfahrenen Gartler.

Der nächste Stammtisch findet statt am Donnerstag, 26. März 2020, um 19.30 Uhr an gleicher Stelle. Hierzu sind alle Hobbygärtner und solche, die es werden wollen, ganz herzlich eingeladen.

Blickpunkt Thurnau vom Freitag, 13. März 2020, Seite 26 (8 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE