E-paper - 13. März 2020
Blickpunkt Thurnau

E-Paper - Auswahl
 
 

Gartenbauverein Wonsees

Vorstandswechsel beim Gartenbauverein

„Mir hat es von Anfang an Spaß gemacht. Ich möchte keinen Tag missen.“ So verabschiedete sich Elfriede Tohol aus ihrem Amt als Vorsitzende des Wonseeser Gartenbauvereins. Seit der Gründung 1983, also 37 Jahre lang, engagierte sie sich in der Vorstandschaft, zuletzt gemeinsam mit Roswitha Wölfel, die den Doppelposten als stellvertretende Vorsitzende und Kassierin inne hatte. Aus Altersgründen gaben nun beide das Zepter an den Nachwuchs ab. Am Dienstag im Wonseeser Gasthof „Zur Krone“ wählten die Mitglieder Bianka Tohol zur neuen Vorsitzenden und Katharina Hübner zu ihrer Stellvertreterin. „Wir treten kein leichtes Erbe an“, sagte Bianka Tohol. Daher freue sie sich, dass die erfahrene Vorstandschaft weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehe. Roswitha Wölfel wird ihr Amt als Kassierin weiterführen, während Elfriede Tohol im Beirat aktiv bleibt, gemeinsam mit Nicole Kießling, Heike Schleicher, Katrin Schmitt, Christiane Grasser und Marina Schmidt. Als Schriftführerin wurde Elke Höhl wiedergewählt. Kreisvorsitzender Günter Reif gratulierte den neuen Vorständen zur Wahl und dem Verein zum regen Engagement des Nachwuchses. „Ich sehe viele junge Mitglieder. Es ist immer gut, wenn es weiter geht“, so Reif. Aktuell hat der Verein 64 Mitglieder, davon viele aktive. In Wonsees weiß man das zu schätzen. Stellvertretender Bürgermeister Wolfgang Schleicher bedankte sich im Namen der Gemeinde. Der Gartenbauverein leiste viel Arbeit und das sei nicht selbstverständlich.

Zu den Aufgaben gehören das Bepflanzen, Jäten und Gießen der Blumenbeete und Baumscheiben am Marktplatz sowie am Aufgang zur historischen Kirche St. Laurentius. Zusätzlich schmücken die Mitglieder die beiden Osterbrunnen, bauen die Hasenschule am historischen Pranger auf und veranstalten die jährliche Ostereiersuche für Kinder an der Wonseeser Kneippanlage. Zur Kirchweih und in der Adventszeit werden Schalen und Gestecke gebastelt. Doch nicht nur für das Ortsbild spielen Gartenbauvereine eine wichtige Rolle. Reif betonte, dass es um die gesellschaftlichen Bewegung „Rettet die Bienen“ wieder still geworden sei. Doch hätten Hobbygärtner nach wie vor viele Möglichkeiten, Artenschutz umzusetzen. So erhielt beispielsweise Vereinsmitglied Katrin Schmitt die Landkreis-Model, eine Auszeichnung für naturbelassene Gärten. Mit Obstbäumen, Sträuchern und einer Trockenmauer hat sie wichtige Biotope geschaffen für zahlreiche Pflanzen- und Tierarten. Eine weitere Model erhielt Anke Hartmann, die bei der Veranstaltung nicht anwesend sein konnte. Geehrt wurde außerdem Anneliese Hirschmann für 25 Jahre Mitgliedschaft.

Zum Abschied bekamen Elfriede Tohol und Roswitha Wölfel von den Ausschussmitgliedern einen Bademantelbrunch in der Therme Bad Staffelstein geschenkt. Außerdem erhielt Tohol ein Fotobuch mit den Highlights ihrer Vereinszeit. In besonders guter Erinnerung seien ihr die gemeinsamen Ausflüge geblieben in die Niederlande oder nach Österreich, so Tohol. „Da hatten wir viel Spaß“ erzählt sie mit leuchtenden Augen. Auch an den überraschenden Polterabend, den die Vereinsmitglieder am Tag vor ihrer Silberhochzeit veranstalteten, denkt sie mit Freude zurück. Sie sei keine gebürtige Wonseeserin, sondern erst 1969 aus Lichtenfels hergezogen. Durch die Vereinsmitgliedschaft habe sie viele neue Freunde gefunden. Ihr Dank gilt auch der Gastwirtschaft Tauer in Wonsees, die dem Gartenbauverein bei Arbeitseinsätzen und der Weihnachtsfeier Essen spendiert. Für die Zukunft wünscht sie sich, dass es genauso harmonisch weitergeht wie bisher. Auch über zunehmendes Engagement der männlichen Einwohner würde sie sich freuen. Zwar hat der Verein viele junge Mitglieder, doch immer noch überwiegend Frauen.

Ankündigung

In seinem Vortrag „Blütenzauber eines Sommers“ wird Kreisvorsitzender Günter Reif erklären, wie man einjährige Sommerblumen im Garten anzieht, um Insekten einen reich gedeckten Tisch zu bieten. Der Vortrag findet statt am Montag, 16. März, um 19.00 Uhr im Gasthof Zur Krone in Wonsees. Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen.

Blickpunkt Thurnau vom Freitag, 13. März 2020, Seite 25 (15 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE