E-paper - 13. März 2020
Blickpunkt Thurnau

E-Paper - Auswahl
 
 

Schulverband Hollfeld-Wonsees-Plankenfels verabschiedet Haushalt

Schulverbandsumlage steigt

Keine Kostenexplosion – aber noch jede Menge Unbekannte. Als der Schulverband Hollfeld-Wonsees-Plankenfels jetzt seinen Haushalt verabschiedete, spielte die geplante Generalsanierung der Grundschule eine gewichtige Rolle. Doch so richtig konkret ging es dabei noch nicht zu. Sehr zum Leidwesen von Stephanie Müller, Kämmerin der Stadt Hollfeld und zuständig für das Zahlenwerk.

Denn ihr fehlen belastbare Daten: „Die Maßnahme sollte ja eigentlich schon angepackt sein, aber noch steht sie vor der Tür.“ Daher gebe es auch noch keine Gesamtkosten. Immerhin jedoch einen Richtwert – „ich gehe aktuell von etwa 9,5 Millionen Euro aus“. Bürgermeisterin Karin Barwisch erinnerte an den Hauptgrund für die Verzögerung, sollen doch dringend benötigte Hortplätze für die Nachmittagsbetreuung unter dem Dach einer Ganztagsschule integriert werden. Es existierte auch schon eine Förderzusage, auch ein vorzeitiger Baubeginn war von der Regierung in Aussicht gestellt. Doch ob Kommunales Investitionsprogramm (Kip) oder andere Töpfe: Das Nachjustieren beim Konzept sorgt nun aber dafür, dass die Zuschussmittel erschöpft sind.

Eine feste Förderzusage könne nun einmal erst erfolgen, „wenn wir einen Antrag gestellt haben“. Was wiederum ein fertiges Konzept erfordere, das in einen Bauantrag münde. Daran werde im Moment gebastelt, Müller hofft, noch in diesem Jahr die Ausschreibung und die Vergabe der Arbeiten für das 2021 über die Bühne zu bringen. „Fördergelder fließen wohl erst in den Jahren 2023 bis 2025.“ Sprich: Die dem Zweckverband angehörenden Kommunen müssen diese Beträge vorfinanzieren. Selbst bei einer niedrigen Förderquote von 50 Prozent bedeute dies: „Wir müssen mindestens 4,5 Millionen Euro stemmen.“

Letztlich segneten die Verbandsmitglieder den Etatentwurf ohne Einwände ab. Der sieht für 2020 einen Betrag von 750 000 Euro an Ausgaben für die Planung und weitere vorbereitende Maßnahmen zur Generalsanierung vor. Im Finanzplan für die nächsten Jahre steigen die Summen von 1,5 über 1,75 bis auf 2,5 Millionen Euro. Dies wirkt sich natürlich auch auf die Schulverbandsumlage aus, sie berechnet sich nach der Anzahl der Schüler aus den Mitgliedsgemeinden. Sie steigt heuer zwangsläufig, reicht von 290 000 Euro für Hollfeld bis zu knapp 54 000 Euro für Wonsees.

Blickpunkt Thurnau vom Freitag, 13. März 2020, Seite 24 (13 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE