E-paper - 13. September 2019
Blickpunkt Thurnau

E-Paper - Auswahl
 
 

4. Ausbauabschnitt beim Breitbandausbau in Thurnau abgeschlossen

Rund 250 Haushalte in den Gebieten Hammerhaus, Felkendorf, Kleetzhöfe, Neidsmühle, Neuwirtshaus, Partenfeld, Putzenstein, Rottlersreuth, Thurnau - Gewerbegebiete Thurnau Ost IIA / IIB und Trumsdorf können jetzt schneller im Internet surfen. Im neuen Netz sind Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich. Das gilt auch für Musik- und Video-Streaming oder das Speichern in der Cloud. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s).

Der Markt Thurnau hat im vierten Ausbauabschnitt rund 21 Kilometer Glasfaser durch die Telekom verlegen lassen. Es wurden 11 Verteiler neu aufgestellt oder mit moderner Technik aufgerüstet. Die Maßnahme hatte ein Investitionsvolumen von 540.000 Euro. Der Freistaat Bayern beteiligte sich mit 90 % Förderung an den Kosten.

Über 50 Gebäude in Thurnau haben einen direkten Glasfaseranschluss bis ins Haus verlegt bekommen und können Bandbreiten bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (GBit/s) buchen.

„Wer die schnellen Internetanschlüsse nutzen möchte, kann sie ab sofort online, telefonisch oder im Fachhandel buchen“, sagt Andreas Rudloff, Regionalmanager der Deutschen Telekom. Friedrich Weinlein, kommunaler Ansprechpartner Deutsche Telekom Technik, ergänzt: „Wir danken den Markt Thurnau für die gute Zusammenarbeit.“

Die schnellen Internetanschlüsse kommen nicht von allein in die Haushalte. Die Kunden müssen aktiv werden. Mehr Informationen zur Verfügbarkeit und zu den Tarifen der Telekom:

• Telekom Shop Kulmbach, Langgasse 31, 95326 Kulmbach

• NaviTel GmbH, Bernecker Str. 53, 95448 Bayreuth

www.telekom.de/schneller>

• Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei)

• Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei)

Bürgermeister Martin Bernreuther freut sich über die Freigabe der schnelleren Anschlüsse: „Durch unser großes Gemeindegebiet mit rund 64 m² Fläche benötigen wir mehrere Ausbauten. Heute konnte der bereits vierte Abschnitt abschlossen werden. Insgesamt hat der Markt bisher rund 1 Mio. Euro in ein schnelleres Netz investiert“.

Blickpunkt Thurnau vom Freitag, 13. September 2019, Seite 5 (27 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE