E-paper - 11. Januar 2019
Blickpunkt Thurnau

E-Paper - Auswahl
 
 

Jugendfeuerwehren Hutschdorf und Lanzenreuth

Wissenstest zum Jahresende

Traditionell lassen die Jugendfeuerwehren Hutschdorf und Lanzenreuth mit dem Wissenstest das Jahr ausklingen. Heuer stand dieser unter dem Thema „Fahrzeugkunde“. Die Einteilung der Feuerwehrfahrzeuge, deren Einsatzzweck, die Besatzung, die Ausstattung, etc. mussten wiedergegeben werden. Der Jugendwart der Lanzenreuther Wehr, Holger Gaudig, brachte den Jugendlichen dieses Wissen näher.

Auch Bürgermeister Martin Bernreuther und Gemeinderätin Dunja Pfaffenberger nahmen am Theorieunterricht teil und konnten hier auch neu erworbenes Wissen mit nach Hause nehmen. 16 Jugendliche absolvierten und bestanden anschließend den Test. Sie erhielten dafür ihr Abzeichen der jeweiligen Stufe (Bronze, Silber oder Gold) bzw. eine Urkunde.

Der Bürgermeister bedankte sich bei den Ausbildern Bernd Michael, Holger Gaudig, Frank Dippold und dem gesamten Team. „Ihr leistet hier erfolgreiche Arbeit für die Zukunft unserer Wehren. Wir sind sehr stolz auf euch und unterstützen euch gerne.“

Die besten Grüße von Landrat Klaus Peter Söllner überbrachte Dunja Pfaffenberger. Nachdem es beim Bezirksjugendleistungsmarsch eine der Hutschdorfer Mannschaften auf den zweiten Platz geschafft und somit den Landkreis hervorragend vertreten hat, gab es hierfür und als Anerkennung der herausragenden Jugendarbeit auch eine Spende vom Landrat. Anschließend wurden noch Bilder von den Aktivitäten im vergangenen Jahr gezeigt. Der Abend klang am Lagerfeuer aus.

Blickpunkt Thurnau vom Freitag, 11. Januar 2019, Seite 30 (51 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE