E-paper - 11. Januar 2019
Blickpunkt Thurnau

E-Paper - Auswahl
 
 

EPL – Ein Partnerschaftliches Lernprogramm

Das Geheimnis einer dauerhaften, zufriedenstellenden Beziehung ist eine gute Kommunikation. Das Ev. Bildungswerk der Dekanate Kulmbach/Thurnau bietet in Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Bamberg und CVJM Kasendorf e.V. im März 2019 ein Kommunikationstraining für Paare an. Dieser Kurs eignet sich für jüngere Paare und Paare, die schon länger zusammenleben eingeladen.

Worum geht es bei dem EPL-Kommunikationstraining?

Die Kommunikationsforschung hat zur Förderung einer zufriedenstellenden Beziehung bewährte Regeln entdeckt und entwickelt. Diese Regeln werden bei EPL speziell für das „Sprechen“ und das „Zuhören“ vorgestellt und trainiert.

Sie werden nach dem Training feststellen: Ich kann besser ausdrücken, was ich meine und ich kann anders zuhören, sodass ich mehr verstehe.

Die Qualität der Gespräche verändert sich und Paare lernen Streitgespräche zu führen, ohne sich gegenseitig zu verletzen. Die Lebensqualität wird spürbar besser. Es wächst Mut und Zuversicht und die Alltagsaufgaben können effektiver bewältigt werden.

Wie läuft das Kommunikationstraining bei EPL ab?

Grundlegendes wird in der Gruppe besprochen. Die TrainerInnen geben wichtige Informationen und leiten das Training an. Anfangs werden die Themen mehr vorgegeben. In der zweiten Kurseinheit trainieren die Paare anhand eigener Themen. Jedes Paar nutzt für das Training einen eigenen Raum, so dass der Schutz der Privatsphäre gewährleistet ist. Ein Kurs besteht in der Regel aus vier Paaren mit zwei Trainer/innen.

Die speziell ausgebildeten und zertifizierten Trainerinnen und Trainern achten auf die Umsetzung der Regeln und unterstützen die Paare durch unmittelbare und nicht inhaltliche Interventionen. Beispielsweise ermutigen sie, Gefühle zu beschreiben, die konkrete Situationen oder Verhaltensweisen ausgelöst haben, oder sie halten bei verletzenden Vorwürfen das Gespräch an und bieten alternative Äußerungen an.

Welche Themen werden besprochen?

Im ersten Kursteil werden grundlegende Gesprächs- und Problemlösefertigkeiten erarbeitet und eingeübt.

1. „Wir verstehen uns!“ Bewusstmachen, was Verständnis fördert. 2. „Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin!“ Gefühle offen aussprechen. 3. „Wir kommen einen Schritt weiter!“ Meinungsverschiedenheiten lösen.

Im zweiten Kursteil sprechen die Paare über wichtige Themen ihrer Beziehung und wenden dabei die Fertigkeiten an, die im ersten Kursteil erworben wurden.

4. „Das wünsche ich mir in unserer Beziehung!“ Erwartungen aussprechen. 5. „So stelle ich mir unsere erotische Beziehung vor.“ Sich über Intimität und Sexualität austauschen. 6. „Das trägt mich und uns!“ Über Wertvorstellungen und Glauben reden.

Wann findet der EPL-Kurs statt?

16.3. und 30.3.19, jeweils samstags von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Wo findet der EPL-Kurs statt?

Gemeindezentrum Thurnau, Lichtblick. Hutschdorfer Str. 2, 95349 Thurnau.

Anmeldung und Infos bei: Volkmar Schulze, mail: cvjm@kirche-kasendorf.de, Fon: 09228-8423; www.haus-immanuel.de; www.epl-kek.de; Kosten: Pro Paar 150 Euro (ohne Unterkunft/Verpflegung); Anzahlung: 50,- Euro (evtl. muss anderen Paaren abgesagt werden); überweisen Sie bitte auf das Konto des Ev. Bildungswerkes Oberfranken-Mitte e.V. IBAN DE55 7735 0110 0009 0254 20 – Kennwort: EPL-Thurnau.

Bei rechtzeitiger Stornierung (bis 6 Wochen vor Beginn) wird die Gebühr zurück erstattet; Gutscheine/Zuschüsse: Fragen Sie bitte bei Ihrer Kirchengemeinde nach

ReferentIn: Volkmar Schulze, Kasendorf, EPL/KEK-Trainer, Dipl. Sozialarbeiter, Sozialtherapeut und eine erfahrene EPL/KEK-Trainerin

Blickpunkt Thurnau vom Freitag, 11. Januar 2019, Seite 23 (33 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE